Werterhalt – Damit Ihr Teppichboden lange fleckenlos schön bleibt

Ein gepflegter Teppichboden ist die Visitenkarte Ihres Hauses. Daher gehört zu den täglichen Reinigungsarbeiten im Housekeeping auch das Staubsaugen und die Fleckenbehandlung von textilen Bodenbelägen in den Bereichen Public Area, in den Gästezimmern und überall sonst, wo diese zu finden sind. Denn das Erscheinungsbild eines Teppichs trägt maßgeblich zur Wahrnehmung und zum positiven Gästeerlebnis bei. Die richtige Pflege führt zu einem langfristigen Erhalt der Investition in den Teppichboden. Neben der Auswahl der richtigen Pflege- und Reinigungsmethode ist es bei Verschmutzungen und Verfleckungen zudem besonders wichtig schnell zu handeln.

Unterhaltsreinigung

Der tägliche Einsatz eines (Bürst-) Staubsaugers in den hoch beanspruchten Bereichen wie Public Area und Restaurant bildet die Basis für eine optimale Werterhaltung des Teppichs. Ein leistungsstarker Bürstsauger entfernt neben losem Schmutz von der Oberfläche auch Schmutzpartikel tief aus dem Flor und richtet diesen gleichzeitig wieder auf. Damit ist diese Methode grundsätzlich wirkungsvoller und hygienischer als die Nutzung eines herkömmlichen Staubsaugers. Flecken entfernen Sie dadurch aber nicht.

Zwei Personen reinigen einen Teppich

Die Fleckenbehandlung (Detachur) sollte unmittelbar nach Entstehung des Fleckes durchgeführt werden bzw. mindestens mit dem Turnus der Unterhaltsreinigung. Je schneller ein Fleck behandelt wird, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit ihn ohne Rückstände zu entfernen und bleibende Schäden an Fasern und Farben zu vermeiden. Für eine optimale Entfernung gilt es zunächst die Ursache des Flecks zu kennen und das richtige Reinigungsmittel einzusetzen. Der Teppich-Fleckenentferner Carpet A von Ecolab, ist besonders für wasserlösliche Flecken (z. B. alkoholische Getränke, frischen Kaffee und Tee, Schokolade, Obstsäfte etc.) geeignet. Bei öl- und fetthaltigen Flecken (z. B. Buntstifte, Schuhcreme, Butter, Sahne etc.) sollte hingegen Carpet B zum Einsatz kommen. Grundsätzlich ist die zu behandelnde Fläche immer auf Farbechtheit an einer unauffälligen Stelle mit einem weißen Tuch zu prüfen. Frische, noch feuchte Flecken mit saugfähigem Tuch oder Papiertuch abtupfen – niemals verreiben! Ist die Ursache identifiziert, einfach das Produkt auf ein Mikrofasertuch auftragen und dann tupfend von außen nach innen den Fleck behandeln. Sollte jedoch die Zusammensetzung des Flecks nicht bekannt sein, ist es ratsam diesen zuerst mit Wasser zu behandeln.

Flecken von zuckerhaltigen Getränken (Limonade, Sekt, Weißwein etc.), die durch ihre Farblosigkeit erst einmal keine sichtbaren Flecken hinterlassen, sollten nach Möglichkeit unmittelbar behandelt werden. Anders als bei Kleidungsstücken verhalten sich farblose, zuckerhaltige Getränkeflecken auf Teppichböden: Die in den Belag eingedrungene zuckerhaltige Substanz hat durch ihre hygroskopische (wasseranziehende) Wirkung eine klebrige Eigenschaft. Dies führt bei einer Begehung zu einer Bindung des losen Schmutzes. Je nach Frequentierung treten dann nach ein bis zwei Wochen an den entsprechenden Stellen Flecken auf, die eine anthrazit-graue Farbe haben. Die vermeintlichen „Kaffeeflecken“, die durch die Wiederanschmutzung entstanden sind, lassen sich dann nur noch mit großem Aufwand beseitigen.

Teppichreinigung

Für die Entfernung von Kaugummis kommt Carpet freeze zum Einsatz. Als erstes die Kaugummioberfläche mit einem Messer anritzen, das Produkt aufsprühen bis dieses vollständig vereist ist. Anschließend lässt sich das Kaugummi direkt mit einem Löffel oder Messerrücken vom Belag abheben. Im Anschluss noch den textilen Belag mit einem Bürststaubsauger aufbürsten.

Zwischenreinigung

Die Zwischenreinigung ist eine Voll- oder Teilflächenreinigung der Teppichbodenoberfläche z. B. von stark beanspruchten Bereichen. Dadurch wird die Optik des textilen Belages sichtbar verbessert und eine Grundreinigung hinausgezögert. Für eine effiziente und kostengünstige Zwischenreinigung und zur Behandlung von Laufspuren und Verschmutzungen eignet sich das Pad-Verfahren, da dadurch die gereinigten Flächen rasch wieder begehbar sind. Diese Methode bestehend aus einer Einscheibenmaschine, einem geeigneten Pad und dem darauf abgestimmten Carpet spray-ex. So wird der Schmutz gebunden und von der Oberfläche des Teppichbodens entfernt.

Grundreinigung

Die Grundreinigung umfasst die vollflächige und tiefenwirksame Reinigung des Teppichbodens in der gesamten Poltiefe. Je nach Beanspruchung und Verschmutzungsgrad wird empfohlen eine Grundreinigung einmal im Jahr durchzuführen. Die dazu entwickelten Reinigungsmittel von Ecolab gewährleisten eine lange Nutzungsdauer des Teppichbodens und sichern ein hervorragendes Erscheinungsbild.

Bei der Sprühextraktion wird das reinigungsaktive und zugleich faserschonende Carpet spray-ex mittels des Sprühextraktionsgerätes mit Druck aufgesprüht. Gleichzeitig wird der gelöste Schmutz aus dem Teppichboden gespült und abgesaugt.

Das Kombinationsverfahren kombiniert das Shampoonier- und das Sprühextraktionsverfahren. Hierbei wird das Reinigungsmittel Carpet Shampoo mit Hilfe einer Einscheibenmaschine überlappend in den Teppichboden einmassiert. Anschließend wird eine Sprühextraktion mit klarem Wasser durchgeführt, um den entstandenen Schaum rückstandslos zu entfernen. Bei zu hoher Schaumbildung im Sprühextraktionsgerät wird zusätzlich das Entschäumerkonzentrat Ecolab Foam Stop empfohlen.


Bei Unsicherheiten, Fragen oder auch bei Trainings- und Schulungsbedarf ist Ihr Ecolab-Spezialist kompetenter Ansprechpartner. Lassen Sie sich beraten und entwickeln Sie mit uns Ihr individuelles Reinigungskonzept!

Ecolab Institutional – Ihr Partner für ganzheitliche Lösungen rund ums Housekeeping.

Lassen Sie sich beraten und entwickeln Sie mit uns Ihr individuelles Reinigungskonzept!
Interesse? Dann kontaktieren Sie uns doch gerne unter:
VertriebsinnendienstInstDE@ecolab.comwww.ecolab.com

Ecolab Deutschland GmbH, Ecolab-Allee 1,  40789 Monheim am Rhein, +49 (0)2173-599-1-900